Das Jugendorchester

Wie alles begann

Im Mai 1961 trafen sich 10 Jugendliche der Dorfschule mit ihrem Direktor und Musiklehrer Werner Rentsch und begannen, mit der richtigen Mischung aus Ehrgeiz, Ausdauer und Spaß an der Musik, den ersten Marsch einzustudieren. Keine leichte Aufgabe, aber sie erhielten schon bald die wertvolle Unterstützung eines hervorragenden Musikers: Franz Herzig.

Unter seiner musikalischen Leitung spielten die Neuwürschnitzer zu unzähligen Volksfesten, Betriebsvergnügen und Festveranstaltungen. Zwischendurch wurden beinahe jedes Jahr sogenannte "gesellschaftspolitische Höhepunkte" als Mitglied des "Zentralen Musikkorps der FDJ" ausgestaltet.

Franz Herzig reichte den Taktstock aus gesundheitlichen Gründen nach fast zwei Jahrzehnten an seinen Sohn Bernd Herzig weiter. Zwischenzeitlich hatten dem Ensemble sogar 80 Kinder und Jugendliche angehört, und es arbeitete sich zu den besten Jugendblasorchestern des Landes vor.

2012 wechselte die musikalische Leitung. Bernd Herzig verabschiedete sich vom Verein und übergab den Taktstock an Janine Völker.

Die gebürtige Zwickauerin hat ihre musikalischen Wurzeln im Jugendblasorchester Zwickau.

Wie fast jeder Musiker begann sie in der 3. Klasse mit Blockflöte. 1999 wechselte sie zur Querflöte und 2006 zur Oboe und nahm Unterricht am Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau.

Janine Völker ist in vielen musikalischen Ensembles aktiv, so zum Beispiel im Sinfonieorchester des Robert-Schumann-Konservatoriums Zwickau und des Landesjugendblasorchesters Sachsen.

Seit 13 Jahren ist sie aktive Musikerin im Jugendblasorchester Zwickau und übernahm dort 2006 die stellvertretende Leitung des Kinderorchesters „Zwickauer Küken.

Die dafür erforderlichen Weiterbildungen absolvierte sie mit sehr gutem Erfolg beim Sächsischen Blasmusikverband. Ersten Unterricht im Dirigieren erhielt die junge Musikerin von Jörg Küttner (Landesmusikdirektor Sachsen) und Heiko Schulze (Deutsche Bläserakademie).

Ihr eigentlicher Beruf hat allerdings so gar nichts mit der Musik zu tun. Im September 2011 erhielt sie die Berufsbezeichnung „Physiotherapeutin“. Dieser Beruf macht ihr aber ebenso viel Spaß wie das Dirigieren.

Das Jugendorchester stellt sich den Herausforderungen der neuen Zeit und macht seinen Namen nicht nur in Sachsen und Deutschland bekannt, sondern auch in Tschechien, Frankreich, Südafrika und Spanien.

Seit 1994 ist das Jugendorchester in das Vereinsregister als gemeinnütziger Verein eingetragen und die Mitgliederzahl hat die 100 bereits übertroffen.

 

 

 

 

Auszug aus unserem Repertoire

Märsche:

-    Deutschmeister Regimentsmarsch

-    Parademarsch der 18er Husaren

-    Radetzkymarsch

-    Steigermarsch

-    Frisch gewagt

-    Egerländer Straßenmarsch

-    Baby Love

-    Musikanten sind in der Stadt

 

 Boogie:

-    Mäckie Boogie

-    Bandstand Boogie

 

Sonstiges:

-    Moonlight serenade

-    Matrimony

-    Everybody loves somebody

Pop:

-    Flashdance

-    Time of my life

-    Music

-    American Patrol

-    Barbara Ann

-    My girl

-    How deep is your Love

-    American Pie

 

Dixieland:

-    Ice Cream

-    Dixieland for Band

-    Tiger Rag

 

Interesse an unserem Verein?

 

aktives oder förderndes Mitglied

 

Nachwuchs

 

 

<< zurück zum Musikverein            weiter zum J.Br. Chor >>